Ein Thema, das mich wirklich traurig macht …

… ist die Art und Weise, wie die Medien, und damit auch die Mehrheit der Menschen, mit Umwelt- und Lebensmittelskandalen umgehen.
Thema Fukushima – ein paar Monate her, damals große Betroffenheit und heute denkt niemand mehr darüber nach.
Thema Dioxin in den Hühnereiern – vor ein paar Monaten großes Geschrei und heute längst vergessen.
Thema EHEC – ich weiß, es ist schon mehr als genug darüber geschrieben worden, aber ist es nicht ein absoluter Witz, dass ein Bakterium, das durch quälerische Massentierhaltung entstanden ist, dazu missbraucht wird, Gemüse und Sprossen zu verunglimpfen und als tödlich darzustellen? Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man sich wirklich totlachen…… Und letztendlich läuft es darauf hinaus, was schon vor mehreren hundert Jahren ein kluger Mensch festgestellt hat:

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Only after the last tree has been cut down / Only after the last river has been poisoned / Only after the last fish has been caught / Then will you find that money cannot be eaten.

(Weissagung der Cree, zitiert nach Wikipedia)

Blick ins Tal - Mo Scheer

Blick ins Tal rüber zum Hohenlimburger Steinbruch – © Mo Scheer

 

This entry was posted in Ernährung, Gesundheit and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort