Das Wichtigste ist doch Gesundheit

Das Wichtigste ist doch Gesundheit – unsere eigene Gesundheit, die Gesundheit unserer Kinder und nicht zuletzt die Gesundheit unserer Umwelt, ohne die wir nicht leben könnten.

Daher verstehe ich nicht, wie es heutzutage „normal“ sein kann, sich mit Fleisch und Wurstwaren auf der einen Seite und Süßigkeiten und Softdrinks auf der anderen Seite vollzustopfen.
Begründet wird dieses Verhalten meist mit
„ich hab keine Zeit zum Kochen“
„ich kann nicht kochen“
„frische Sachen sind zu teuer“
„die Kinder wollen das und lehnen alles andere ab“.
Das Ergebnis dieser Haltung sieht man deutlich in den USA, wo Jamie Oliver mit seiner „Foodrevolution“ Menschenleben rettet, indem er in den Schulen gesundes, nahrhaftes Essen in den Schulkantinen eingeführt hat. Dort gab es, bevor Jamie Oliver eingriff, Pizza schon zum Frühstück!!!!
Dazu wurde gezuckerte Milch mit Erdbeer- und Schokoladengeschmack verteilt, mit der Begründung Kinder müssen Milch trinken und wenn die Milch gezuckert ist und noch extra Geschmack hat, sind die Kinder eher dazu bereit, diese Milch auch zu trinken.
Das von zuhause mitgebrachte Mittagessen bestand bei vielen Kindern, schon ab dem Grundschulalter, aus Schokoriegeln, Bonbons und Softdrinks.

Der Zusammenhang zwischen dieser katastrophalen Ernährung, durch die die Kinder unglaubliche Mengen an Zucker und auch Fett aufnehmen, und der krankhaften Fettleibigkeit, die inzwischen nicht mehr nur in den USA weitverbreitet ist, scheint vielen Menschen erst langsam klar zu werden.
Dazu kommt die ständig steigende Zahl der Kinder, bei denen ADS/ADHS diagnostiziert wird.

Jamie Olivers Food Revolution

In diesen Fällen müsste dringend das Ernährungsverhalten der Kinder und ihres ganzen Umfeldes in die Behandlung mit einbezogen werden.
Wenn man Kindern eine gesunde Ernährung nahebringt und die Unmengen Süßigkeiten aus ihrem Speiseplan streicht, steigt die Konzentrationsfähigkeit an und die Kinder werden deutlich ruhiger.
Dasselbe gilt natürlich für die Erwachsenen, die sich durch zu viel Kaffee und schnell-mal-zwischendurch-was-essen auch nichts Gutes tun und sich dann über Müdigkeit und Kraftlosigkeit wundern.

Eine relativ einfache Möglichkeit, dieses Problem in den Griff zu bekommen, sind Mahlzeiten aus frischen Zutaten, die überhaupt nicht schwierig zuzubereiten sind. Bei Köchen wie Jamie Oliver, der bei aller Berühmtheit bodenständig geblieben ist und sich nach wie vor der einfachen, geschmackvollen Alltagsküche ohne Schnickschnack verschrieben hat, gibt es unendlich viele Anregungen.

This entry was posted in Ernährung, Gesundheit. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort